Theaterprojekt im KiKu Lohbrügge vom 04.-08.Febraur 2019

Schnarchis und Flummis

Unter der Leitung der Theaterpädagogin Andrea Gritzke wurde zusammen mit den Kindern ein ‘Phantasieland‘ erdacht, in dem Schnarchis und Flummis leben. Schnarchis leben in dunklen Bergen, sind ängstlich und mögen gerne schlafen. Die Flummis leben im hellen blumigen Tal, sind laut und aufgeweckt. Die Schnarchis haben Angst vor den Flummis – und die Flummis finden die Schnarchis langweilig. Bis eines Tages die beiden am Rande des Tals im Wald aufeinandertreffen und merken, dass man miteinander viel Spaß haben, singen und tanzen kann…

12 Wackelzahn-Kinder, die im nächsten Jahr zu Vorschulkindern werden, nahmen an diesem Projekt teil. Schwerpunkt unseres Projektes war: Sprachbildung über Methoden des theatralischen Spieles unterstützt durch Musik, Bewegung und Kommunikation. Das Bühnenbild dafür haben die Kinder mit Selbstporträts geschmückt bzw. eigene Charaktere gemalt. Bereits auf dem Weg zum Veranstaltungsort, dem Kinder- & Kulturhaus KiKu in Lohbrügge, bei der Beachtung der ‘Straßen- und der Busregeln‘, wurde geübt und gesungen. Am letzten Projekttag, an dem die Kinder ihren Auftritt hatten und alle Eltern kamen, war das Selbstbewusstsein so groß, dass auch das schüchternste Kind den Mut hatte, sich auf der Bühne zu präsentieren. Nach der Vorstellung gab es für jeden eine Urkunde, die die Kinder stolz den Eltern präsentiert konnten.

Fazit: Eine sehr gelungene Woche!!

 

Unter der Leitung der Theaterpädagogin Andrea Gritzke wurde zusammen mit den Kindern ein ‘Phantasieland‘ erdacht.